Erster Gottesdienst am 17. Mai 2020!

Am 30. April hat die Landesregierung zusammen mit der Evangelischen Landeskirche beschlossen, dass in den Kirchen in Baden-Württemberg ab dem 10. Mai 2020 wieder Gottesdienste stattfinden können. Allerdings dürfen diese Gottesdienste nur unter bestimmten Voraussetzungen und Sicherheitsmaßnahmen gefeiert werden.
Entsprechend der Vorschriften hat sich der Kirchengemeinderat zusammengesetzt und das folgende „Sicherheitskonzept“ für Gottesdienste hier vor Ort erarbeitet.
Dieses Konzept ist also keine „Erfindung“ oder „Eigenproduktion“ des Kirchengemeinderates. Vielmehr ging es darum, die engen staatlichen und kirchlichen Vorgaben auf die Gegebenheiten hier vor Ort anzuwenden und gegebenenfalls leicht anzupassen. Denn Gottesdienstfeiern in der Kirche sind nur erlaubt, wenn bestimmte Kriterien sicher erfüllt werden können.
Vieles an diesen „Corona-Gottesdiensten“ wird uns ungemütlich und fremd vorkommen. Von der „Normalität“ sind wir wohl noch weit entfernt. Konfirmations- und andere Jubiläumsgottesdienste dürfen bis auf weiteres nicht gefeiert werden. Dies macht auch wegen der beschränkten Teilnehmerzahl keinen Sinn. Trauungen und Taufen sind grundsätzlich möglich, aber nur im Rahmen der allgemeinen Vorsichtsmaßnahmen, die für alle anderen Gottesdienste auch gelten. Näheres muss im Falle eines Falles einzeln geklärt werden. Auch Bestattungsgottesdienste werden weiterhin ausschließlich auf dem Friedhof gefeiert.
Trotzdem wollen wir versuchen, langsam und in aller Vorsicht auch in der Kirche wieder Gottesdienste zu feiern. Die verkürzten Sonntagsgottesdienste, die nun ab dem 17. Mai 2020 hier in Michelbach in der Martinskirche wieder gefeiert werden, sind aber nur ein erster, sehr vorsichtiger Schritt auf einem Weg, der wohl noch sehr weit sein wird.
Das wichtigste dabei: Eine „Zeit ohne Gottesdienst“ gab es nie und wird es auch in Zukunft nicht geben! Wir sind am Sonntagmorgen auf vielfältige Weise untereinander und mit Gott verbunden – egal an welchem Ort. Jesus gesagt: „Wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen.“ (Matthäus-Evangelium 18, 20)

Infektionsschutzkonzept
für Gottesdienste in der Martinskirche in Michelbach/Bilz

Ergänzung zum Infektionsschutzkonzept:
Im Infektionsschutzkonzept für die kommenden Gottesdienste in der Martinskirche heißt es unter „Allgemeines“: „Ob 19 oder 23 Personen am Gottesdienst teilnehmen können, hängt davon ab, wie die vier ausgewiesenen Bänke vor den Säulen auf der Taufsteinseite besetzt sind. Dort können pro Bank auch zwei Personen Platz nehmen, sofern diese gemeinsam in einem Haushalt wohnen.“
Dieser Satz kann offenbar falsch verstanden werden, als ob es ausschließlich auf der Taufsteinseite Sitzplätze gäbe. Das stimmt aber nicht. Auf der Kanzelseite gibt es pro ausgewiesener Bank jeweils zwei Plätze. Auf diesen Bänken auf der Kanzelseite können aber in jedem Falle nur 2 Personen sitzen, egal ob Sie in einem Haushalt wohnen oder nicht. Die Bänke auf der Taufsteinseite sind kürzer. Dort könnte man den Abstand von 2 Metern nicht einhalten. Daher können dort nur dann zwei Personen sitzen, wenn diese den Abstand von 2 Metern nicht brauchen, wenn sie also eh gemeinsam in einem Haushalt wohnen und zusammensitzen dürfen.

Kinderkirche macht noch Pause

Noch keine Lockerungen für den Kindergottesdienst

Das sagt der Landespfarrer für Kindergottesdienst Frank Widmann dazu:
Derzeit wird darüber diskutiert, ob und wie wieder Gottesdienste gefeiert werden können. Dabei wird leider oft nicht an die Kinderkirchen gedacht. Der Vorstand des Gesamtverbandes rät derzeit noch von Kindergottesdiensten ab.

  • Abstand zu halten kann man v.a. von kleinen Kindern nicht erwarten.
  • Die Art, mit Kindern zu feiern, verträgt sich mit Abstand-halten schwer. Wenn wir nicht singen, spielen, basteln… dürfen, können wir auch gleich vor dem Bildschirm feiern.
  • Unter www.kirchemitkindern-digital.de gibt es auch an den nächsten Sonn- und Feiertagen live gestreamte oder aufgenommene Kindergottesdienste zum Mitfeiern zuhause.
  • Auf https://www.kinderkirche-wuerttemberg.de/digitale-angebote-fuer-kinder finden sich viele Anregungen für Kinder zuhause.
  • Viele Kinderkirch-Teams in den Gemeinden „versorgen“ ihre Kinder digital oder handfest mit Material. Das ist wunderbar!

Wir vom Michelbacher Kinderkirchteam fügen hinzu:

Auch hier gibt es schöne Kids-Gottesdienste zum Lachen, Nachdenken und Rätseln für Grundschulkinder von WDL.

Und hier gibt es Kindergottesdienste von Godly Play für jüngere und ältere Kinder und die ganze Familie.

Wir wünschen euch alles Gute – haltet gut durch und behaltet euren Mut und eure Geduld.
Eure Iris, Juliane, Sabine und Micha

Osterfilm der Kinderkirche

Heute feiern wir Ostern! Schön, dass ihr mit uns feiert.
Viel Freude mit dem Osterfilm.

Ein Kindergottesdienst von und mit Iris Lang

Ein Tipp für die Familien. Hier gibt es einen Ostergottesdienst von Pfarrer Watermann.

Osterfreude – jetzt erst recht!

Auch in diesen schwierigen Zeiten bleiben wir eine große Kirchengemeinde und feiern gemeinsam Gottesdienst – und jetzt an Ostern natürlich erst recht! Über die Osterzeit finden Sie hier auf unserer Homepage jede Menge österliche Ideen und Aktionen für jedes Alter: Do-It-Yourself-Gottesdienste, Bastel-Ideen, Tipps und Hilfe, interessante Links für Kinder und Erwachsene und vor allem unser selbstgedrehter Oster-Film-Special am Ostermorgen (siehe auch Rubrik Kinderkirche). Lasst Euch einfach überraschen und schaut regelmäßig auf unserer Homepage nach.
Sollten Sie Probleme beim Runterladen haben oder keinen Computer, Smartphone oder Drucker besitzen, dann melden Sie sich bitte unbedingt im Pfarramt (Tel. 41283)! Wir werden bestimmt eine Lösung finden, damit auch Sie dabei sein können!
Wenn Sie die Do-It-Yourself-Gottesdienste und andere Infos direkt bekommen wollen, dann können Sie sich ebenfalls beim Pfarramt in die Verteilerliste eintragen lassen. Ein Anruf genügt!
Ihnen allen eine ruhige Karwoche und dann ein fröhliches und gesegnetes Osterfest!

Karfreitag und Ostern sehen und erleben

Am Haupteingang des Gemeindehauses können über die Osterzeit zwei Szenen mit unseren biblischen Erzählfiguren angeschaut werden: Ab Karfreitag wird dort zunächst die Kreuzigungsgeschichte zu sehen sein. Ab dem Ostermorgen kommt dann die Ostergeschichte dazu. Machen Sie auf ihrem Oster-Spaziergang doch einfach einen kleinen Abstecher und schauen Sie sich die beiden biblischen Geschichten an. Der Weg zum Eingang ist mit Wegweisern versehen.
Herzlich willkommen!