Wochenplan bis 25. April 2021

Seit Palmsonntag finden in der Michelbacher Martinskirche bis auf weiteres keine Präsenz-Gottesdienste mehr statt! Wie beim letzten Lockdown können die Gottesdienste nun wieder auf der Internetseite der Kirchengemeinde runtergeladen werden als gemütlicher Sofa-Gottesdienst für zuhause.

Gerne können Sie im Pfarramt auch Ihre E-Mail-Adresse hinterlegen, damit wir Ihnen alle Gottesdienste oder Links direkt nach Hause schicken können. Auch bei technischen Fragen bitte einfach melden.

Die aktuellsten Infos und alle Links und Downloads finden Sie immer an dieser Stelle auf unserer Internetseite. Bei Frage können Sie sich aber auch jederzeit im Pfarramt melden (Telefon 41283).


Dienstag, 13. April 2021

15.00 – 17.30 Uhr Pfarrbüro geöfffnet

Mittwoch, 14. April 2021

15.00 – 16.15 Uhr Konfi-Gruppe 1 online über Teams

16.30 – 17.45 Uhr Konfi-Gruppe 2 online über Team

Freitag, 15. April 2021

9.00 – 11.00 Uhr Pfarrbüro geöffnet

Sonntag, 18. April 2021 – Miserikordias Domini

Gottesdienst (Pfr. Henrik Watermann) als Sofa-Gottesdienst im Internet zum Runterladen– Opfer: Kirchenmusik. Opfer können gerne in einem Briefumschlag in den eingemauerten Briefkasten am Pfarrhaus eingeworfen werden.

Dienstag, 20. April 2021

15.00 – 17.30 Uhr Pfarrbüro geöfffnet

Mittwoch, 21. April 2021

15.00 – 16.15 Uhr Konfi-Gruppe 1 online über Teams

16.30 – 17.45 Uhr Konfi-Gruppe 2 online über Team

Freitag, 23. April 2021

9.00 – 11.00 Uhr Pfarrbüro geöffnet

Sonntag, 25. April 2021 – Jubilate

Gottesdienst (Pfr.in Christine Watermann) als Sofa-Gottesdienst im Internet zum Runterladen– Opfer: landeskirchlich für besondere gesamtkirchliche Aufgaben. Opfer können gerne in einem Briefumschlag in den eingemauerten Briefkasten am Pfarrhaus eingeworfen werden.


Wie geht es weiter? – ein neuer Antwortversuch …

Wie lange dauert es noch, bis Gottesdienste wieder gemeinsam in der Martinskirche gefeiert werden können? Schon im letzten Mitteilungsblatt hatten wir versucht, eine Antwort darauf zu geben. Am vergangenen Montag, 12. April 2021 hat der Landkreis nun eine neue Bekanntmachung herausgegeben: Demnach sind ab jetzt bei Gottesdiensten im Freien und bei Trauerfeiern auf dem Friedhof nur noch maximal 50 Personen zugelassen. Bei Gottesdiensten in geschlossenen Räumen ist die Zahl der TeilnehmerInnen auf eine Person pro 20 Quadratmeter begrenzt. In der Martinskirche dürften sich dann nur noch ca. 8 Personen aufhalten. Diese Beschränkungen gelten zunächst bis zum 11. Mai 2021 oder bis im Landkreis Schwäbisch Hall die 7-Tages-Inzidenz von 100 an mindestens drei aufeinander folgenden Tagen unterschritten wurde.

Hier im Mitteilungsblatt erfahren Sie aber immer nur den Stand der Dinge, der zum Redaktionsschluss am Dienstagnachmittag feststand. Ob neu Regelung so bleibt und wie lange sie am Ende tatsächlich so lange gilt, ist – wie so vieles derzeit – ungewiss. Vielleicht gilt jetzt, wo sie diesen Zeilen lesen, auch schon wieder etwas anderes. Möglichweise bringt auch das geplante, bundesweite Infektionsschutzgesetz weitere Änderungen.

Bei all diesen Unsicherheiten steht eines jedoch weiterhin ganz klar fest: Dies alles wird uns nicht daran hintern, auch weiterhin fröhlich gemeinsam Gottesdienste zu feiern – und wenn nicht in den Kirchenbänken, dann eben alle zusammen jeder zuhause auf dem Sofa, auf dem Balkon, im Garten, in der Sauna … Es gibt keinen noch so kleinen Winkel auf dieser Erde, an dem Gott nicht bei uns sein könnte, wenn wir ihm die Türe öffnen. Deshalb: Einfach Sonntagmorgens nachschauen unter www.ev-kirchengemeinde-michelbach.de und den Gottesdienst für´s Sofa zuhause runterladen. Gerne können Sie im Pfarramt auch Ihre E-Mail-Adresse hinterlegen (Tel. 41283), damit wir Ihnen alle Gottesdienste oder Links direkt nach Hause schicken können. Auch bei technischen Fragen hierzu bitte einfach melden.

Anmeldung zur Konfirmation 2022

Auch in diesem Jahr ist leider noch einmal alles anders: Die diesjährigen Konfirmationen sind bereits verschoben und werden nun am 24. und 25. Juli 2021 stattfinden. Trotzdem planen wir natürlich schon für das kommende Jahr und den nächsten Konfi-Jahrgang 2022. Die Konfirmationstermine für den kommenden Jahrgang 2021 – 2022 sind der 15. Mai 2022 und der 22. Mai 2022.

Eingeladen zu diesem Konfirmandenjahrgang sind alle jungen Menschen unserer Kirchengemeinde, die zurzeit das 7. Schuljahr oder eine höhere Klasse besuchen oder die spätestens im Sommer 2022 14 Jahre alt werden (Beginn der gesetzlich verankerten Religionsmündigkeit). Normalerweise findet die Anmeldung zum Konfi-Jahr immer im Gemeindehaus statt. In einer ersten kleinen Runde zum Kennenlernen erhalten Konfis und Konfi-Eltern alle Infos über das kommende Jahr bis zur Konfirmation. Auch wer an welchen Termin konfirmiert werden soll, wird dort festgelegt. Ein solches Treffen ist zurzeit leider noch nicht möglich, wird aber nachgeholt, sobald die Situation es wieder zulässt.

Bis dahin bitten wir alle neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden sich einfach kurz im Pfarramt zu melden – per Telefon oder per E-Mail. Mit dieser Voranmeldung können wir ein wenig vorausplanen. Der erste Konfirmandenunterricht findet dann vermutlich erst nach den Sommerferien statt– in der Hoffnung, dass wir uns dann wieder live sehen können.

Da nicht alle Michelbacher das Mitteilungsblatt beziehen, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie diesen Termin der Konfirmationsanmeldung weitergeben würden, z. B. an die Mitschülerinnen und Mitschüler Ihrer Kinder und deren Eltern etc. oder andere Personen, für die es wichtig sein könnte.

Wir freuen uns auf Euch!

Eure Evangelische Kirchengemeinde Michelbach und Pfarrer Henrik Watermann

Wir haben uns auf den Weg zur „Fairen Gemeinde“ gemacht!

Mit der Entscheidung des Kirchengemeinderats vom 11. März 2021 hat sich die Gemeinde auf den Weg zur „Fairen (Kirchen-)Gemeinde“ gemacht.

Wir freuen uns sehr über diese spannende Herausforderung für alle Gruppen und Mitglieder der Gemeinde.

Als Christ*innen tragen wir Verantwortung für Gottes Schöpfung.
Regionale und saisonale Produkte überzeugen durch
 – kurze Transportwege
 – Einsparung von Energie für Gewächshäuser
 – weniger Chemieeinsatz bei ökologisch erzeugten Produkten.

Der faire Handel nach ökologischen und sozialen Standards führt in Ländern des globalen Südens zu mehr Gerechtigkeit. 

Unser Handeln hat kurzfristige und langfristige Auswirkungen auf Menschen hier vor Ort und weltweit. Wir haben mit unseren Gemeinden eine große Marktmacht, die wir nutzen können.

Ab sofort werden wir diesen Weg der Achtsamkeit in unserer Kirchengemeinde Michelbach gehen. Die Arbeitsgruppe „Faire Gemeinde“ wird die Gruppen und Kreise entsprechend beraten.

Folgende drei Grundbedingungen gilt es zu erfüllen:

Wir werden neben „fairem Kaffee“ zukünftig auch Tee aus fairem Handel bei unseren Veranstaltungen nutzen.

Wir informieren die Öffentlichkeit und die Mitarbeiter*innen darüber, dass wir an der Initiative „Faire Gemeinde“ teilnehmen.

Jährlich führen wir mindestens ein Bildungsangebot zum Themenbereich
„Fair Handeln bei uns und weltweit“ durch.

Mit der Umsetzung folgender drei Kriterien beginnen wir zunächst:
Faire Geschenke
der Kirchengemeinde zu verschiedenen Anlässen (Geburtstage, Verabschiedungen, Dank an Referent*innen, etc.) aus fairem Handel, aus regionaler Produktion oder aus Werkstätten für Menschen mit Behinderung.

Recyclingpapier: Die Kirchengemeinde verwendet ausschließlich Recyclingpapier, erkenntlich am Logo „Blauer Engel“. 

Müllvermeidung: Bei Festen und Veranstaltungen der Kirchengemeinde wird ausschließlich Mehrweggeschirr verwendet. Statt Einwegflaschen und Getränkedosen verwenden wir ausschließlich Mehrwegflaschen.

 
Haben wir dies alles umgesetzt, so erhalten wir das Siegel „Faire Gemeinde“ der Diakonie Württemberg. Dies soll uns dann ein Ansporn dafür sein, die Umsetzung weiterer Kriterien voranzubringen.

Weitere Informationen zum Thema „Faire Gemeinde“: https://www.diakonie-wuerttemberg.de/internationale-diakonie/brot-fuer-die-welt/faire-gemeinde

Arbeitsgruppe „Faire Gemeinde“:
Christine Pawel-Harr, Susanne Polster, Ursula Stahl-Scholz, Vincent Eissing-Boyny, Dieter Wolfarth.
Wir freuen uns über weitere Interessent*innen

Ostern 2021 – Impressionen und herzlichen Dank!

Der erneute Lockdown genau zum Beginn der Karwoche hat unsere Pläne für Ostern nun schon zum zweiten Mal durcheinandergewirbelt. Aber dank vieler engagierter Köpfe und Hände durften wir trotzdem ein wunderschönes Osterfest feiern – mit Film-Gottesdiensten inklusive Haus-Abendmahl auf Youtube, Kreuzweg im Kirchgarten, Erzählfiguren im Eingang zum Gemeindehaus …

Ein riesiges Dankeschön deshalb an alle, die in den letzten Wochen so fleißig und unermüdlich mit angepackt haben! (Und dabei ja die ganze Zeit noch die Corona-Regeln im Kopf behalten mussten … Das hat vieles noch einmal aufwendiger und arbeitsintensiver gemacht) Herzlichen Dank an alle, die vorausgeplant und organisiert haben, gefilmt und musiziert, gewerkelt, gebastelt und geschmückt, geschrieben und gedichtet haben! Ostern 2021 war anders als sonst – dafür aber mindestens genauso schön und erlebnisreich. 1000 Dank an alle, die dazu beigetragen haben!

Familien-Film-Gottesdienst mit „Osterhund“
Biblische Erzählfiguren im Eingang des Gemeindehauses
Oster-Überraschungen im Kirchgarten für alle
Kreuzweg in der Streichholzschachtel zum Mitnehmen
Osterkarten im Kirchgarten flattern an einer Leine im Wind