Glockengeläut um 21 Uhr bis Ende Juni

Wir hatten schon über das Glockengeläut um 21 Uhr geschrieben:

„Es ist eine gute alte Tradition, dass in großen und kleinen Notzeiten zu bestimmten Uhrzeiten am Tage die Glocken einer Kirche läutet – zusätzlich zu den sonstigen Läutezeiten. Deshalb wird für die kommende Zeit die große Betglocke der Martinskirche jeden Abend um 21 Uhr für drei Minuten läuten: Als ein Zeichen dafür, dass die Nachrichten des Tages nicht das letzte Wort haben sollen. Als eine kurze Zeit der Stille – um miteinander und füreinander zu beten, um aneinander zu denken.“

Seit Mitte März hören wir nun in Michelbach und vielleicht auch in der näheren Umgebung diesen akustischen Anstoß. Es gab viele gute Rückmeldungen aus der Gemeinde dazu. Der Kirchengemeinderat hat sich daher auch dafür ausgesprochen das Geläut um 21 Uhr bis Ende Juni hören zu lassen.

Vielleicht ist jemand interessiert zu erfahren wie man das eigentlich einstellt, dass unsere Glocken zu einem bestimmten Zeitpunkt läuten. Zum Glück haben wir vor gut einem Jahr unsere Glocken- und Uhrsteuerung durch ein modernes Steuergerät mit Touchscreen ausgetauscht. Damit ist die Einstellung durch ein paar „Klicks“ einfach möglich.

Einstellung am Läute-Computer

Viel Freude beim Hören und Nachsinnen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.