Doppelt hält besser! – Doppelte Gottesdienste im Advent

Wir sind sehr dankbar, dass wir trotz aller Corona-Maßnahmen weiterhin Gottesdienste miteinander feiern können. Es ist uns daher umso wichtiger, dass es dabei sicher zugeht und niemand Angst haben muss, unter zu vielen Menschen zu sitzen. Deshalb wollen wir an den Adventswochenenden nun für zusätzliche Sicherheit und für noch mehr Platz und Luft sorgen.

An den kommenden Adventswochenenden, auf jeden Fall aber am ersten Advent, werden deshalb zwei jeweils (fast) gleiche Gottesdienste stattfinden, einer am Samstagabend um 18 Uhr und einer am Sonntagmorgen wie gewohnt um 10 Uhr jeweils in der Martinskirche.

Herzlich willkommen an alle!

Ewigkeitssonntag am 22. November 2020

„Christus spricht: Ich bin das Licht der Welt!“ (Johannes-Evangelium 8,12)
Kinder können vor der Kirche kleine Grabgestecke basteln.

Am kommenden Sonntag, dem Ewigkeitssonntag, wollen wir wie jedes Jahr gemeinsam an die Menschen denken, die in den vergangenen 12 Monaten von uns gegangen sind. In diesem Jahr wird es aber aufgrund der aktuellen Situation leider am Vormittag keinen großen Gottesdienst in der Martinskirche geben. Die Zahl der Plätze wäre in diesem Falle einfach nicht ausreichend.

Gedenkfeier auf dem Friedhof

Stattdessen wird es um 10 Uhr eine kleine Gedenkfeier auf dem Friedhof geben, bei der auch die Namen der Verstorbenen vorgelesen werden – umrahmt vom Posaunenchor.

Der Gottesdienst am Ewigkeitssonntag um 10 Uhr auf dem Friedhof in Michelbach/Bilz findet wie geplant statt.

Offene Kirche am Nachmittag

Am Nachmittag ist dann von 13 bis 17 Uhr die Martinskirche zum Gedenken und zum Gebet geöffnet. Jede und jeder kann in diesem Zeitraum kommen, verweilen und gehen, wann sie oder er möchte. Es gelten die üblichen Schutzmaßnahmen (Abstand, Mund-Nasen-Schutz, maximal zwei Familien gemeinsam). Für die Verstorbenen des vergangenen Jahres wird auf einem geschmückten Tisch jeweils eine Kerze brennen (Die Kerzen können von den Angehörigen gerne mitgenommen werden). Musik und eine stille Nennung der Namen auf Leinwand laden zusätzlich zum Stille-Werden und Verweilen ein. Und natürlich ist der Ewigkeitssonntag für alle da. Auch wenn Sie persönlich in diesem Jahr ganz aktuell niemanden verabschieden mussten, ist an diesem Tag Zeit und Raum für alle ihre traurigen und fröhlichen Erinnerungen.

Angebot Kinderkirche

Auch die Kinderkirche wird am Ewigkeitssonntag mit einem besonderen Angebot für Kinder mit dabei sein. Kinder sind ab 10 Uhr eingeladen, kleine Grabgestecke selbst zu basteln, um diese dann auf dem Friedhof zu verteilen. Weitere Infos dazu hier.

Herzliche Einladung an Jung und Alt zur Abendandacht am Buß- und Bettag 2020 um 19.30 Uhr in der Martinskirche. „Make confession great again!“ wird das Thema lautet. Warum fällt es Menschen oft so furchtbar schwer, Fehler oder Niederlagen einzugestehen. „Tut mir Leid, das war ein Fehler. Entschuldigung, da habe ich falsch reagiert. Verzeihung, das war einfach nix.“ – warum gehen vielen Menschen solche Worte nur so unendlich schwer über die Lippen? Die Abendandacht findet wie immer entsprechend der aktuellen Corona-Regeln statt. Deshalb müssen wir in diesem Jahr leider auf eine Abendmahlsfeier verzichten.

Ewigkeitssonntag – komm doch vorbei

Weil es derzeit die Draußen-Kirche nicht geben kann, sind alle Familien am Ewigkeitssonntag (22. November) herzlich eingeladen im Laufe des Tages bei der Kirche vorbeizukommen. Ab 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr wird ein Tisch mit vielen kleinen Grab-Dekos vor der Kirche stehen. Bei Regenwetter steht der Tisch unterm Dach vor dem Gemeindehaus. Die Dekos sind noch nicht geschmückt, das dürfen die Kinder selber machen, indem sie verschiedene kleine Herbstfrüchte in das Moos stecken. Zusätzlich gibt es dort für jede Familie einen Brief den ihr gemeinsam auf dem Friedhof lesen könnt. Dabei werdet ihr etwas zu dem Totensonntag erfahren und ein kindgerechtes Gebet ist auch dabei. Auf dem Friedhof sucht ihr euch ein oder mehrere Gräber aus, auf denen ihr die Grab-Dekos ablegen möchtet. So wird es auch in diesem Jahr auf einzelnen Gräbern einen lieben Gruß der Kinderkirche geben.
Übrigens ist die Kirche am Ewigkeitssonntag ab 13.00 Uhr geöffnet, für alle, die die Kirche als Ort der Ruhe und des Trostes aufsuchen möchten.
Es grüßen euch Juliane, Sabine und Iris

Ihr Kinder dürft selber eure Grab-Deko ausschmücken. Das ist nicht schwer, traut euch.

Neue Infos von der Kinderkirche

Trickfilm
Ab dem 31. Oktober kannst du hier einen Trickfilm anschauen. Eine Kirchenführung der besonderen Art für Kinder ab 5 Jahren und Erwachsene.
So viel sei verraten: Das Pfarrehepaar Watermann hast du so wohl noch nie gesehen.

Krippenspiel an Heilig Abend?
Eine voll besetzte Kirche an Heilig Abend mit Krippenspiel kann es in diesem Jahr leider nicht geben. Nach den guten Erfahrungen mit den digitalen Kindergottesdiensten zu Ostern und Pfingsten wird das Kinderkirchteam auch für Weihnachten einen Film machen.

Mitmachen
Ihr Kinder seid eingeladen bei dem Film mitzumachen und zwar mit einem Weihnachtsgruß und mit selbst gemalten Bildern. Die Infos hierzu habt ihr mit der Kinderkirchpost bekommen.
Wer bisher keine Kinderkirchpost erhält, gerne aber auch eine haben möchte, der schreibt Iris Lang bitte bis spätestens 14. November eine mail: iris.lang@gmx.net

Wir freuen uns auf viele Kinder, die Bilder für den Film malen und die bereit sind, mit einem kleinen Weihnachtsgruß mitzuwirken. Für diesen Gruß werdet ihr von Annette Vogelmann kurz gefilmt, oder eure Eltern filmen euch mit dem Handy und schicken dies Annette per WhatsApp zu. Die Handynummer von Annette bekommt ihr, wenn Iris eine mail von euch bekommen hat. Seid mutig und traut euch,
eure Juliane, Sabine, Micha, Annette und Iris

Draußen-Kirche muss ausfallen

Nachdem Corona in diesen Tagen zurückschwappt (Kreis Schwäb. Hall gehört aktuell zum Risikogebiet und unterliegt dadurch schärferen Maßnahmen), müssen wir sehr schweren Herzens unsere Oktober-Draußen-Kirche (Sonntag, 18. Oktober) leider ausfallen lassen.
Nach Absprache mit Pfarrer Watermann und dem Gesundheitsamt wurde deutlich, dass es in diesen Tagen nicht ratsam ist, solche Angebote stattfinden zu lassen. Wir wären zwar draußen an der frischen Luft und könnten auch auf Abstand achten. Doch die Gruppenmischung und die aktuelle angespannte Lage sind Kriterien, die wir verantwortlich in den Blick nehmen müssen.
Wir bitten um euer Verständnis.
Ein kleines „Trostpflaster“ können wir bieten: Iris hat einen 5minütigen Trickfilm gemacht. Es ist eine „etwas andere“ Kirchenführung für Kinder (ab 5 Jahren) und Erwachsene.
Ab dem 31. Oktober kann man diesen Trickfilm hier anschauen. Also, einfach wieder diese homepage besuchen und sich zumindest am Trickfilm erfreuen, wenn unsere Live-Kinderkirche gerade nicht stattfinden kann.
Es grüßen euch Juliane, Sabine und Iris

Wir bedauern es sehr, dass wir mit euch nicht die Schafe besuchen können und die Geschichte vom guten Hirten auf besondere Weise erleben können.

Erntedank 2020

Achtung: Aufgrund der unsicheren Wettervorhersage mit Windböen und kühlen Temperaturen findet der Gottesdienst mit sehr großer Wahrscheinlichkeit in der Kirche statt!

Picknick-Gottesdienst zu Erntedank 2020

Herzliche Einladung zum ökumenischen Picknick-Gottesdienst am Erntedankfest am Sonntag, 4. Oktober 2020 um 10 Uhr im Garten hinter dem Gemeindehaus. Da unser Erntedank-Café am Nachmittag dieses Jahr leider ausfallen muss, sind alle herzlich eingeladen, nach dem Gottesdienst im Pfarrgarten gemütlich an der frischen Luft bei einem Picknick zu vespern. Campingstühle, Decken, Essen + Trinken usw. bitte einfach selbst mitbringen. Bierbänke und -tische können gegebenfalls auch aufgestellt werden. Bei nassem Wetter verlegen wir den Gottesdienst in die Kirche. Ganz hartgesottene können danach natürlich trotzdem Picknick machen.

Erntegaben gesucht!

Leider muss in diesem Jahr unser Erntedank-Café am Sonntagnachmittag ausfallen. Dort wurden bisher immer die Erntedank-Gaben für einen guten Zweck verkauft. Auch das geht dann natürlich nicht. Pech für uns – dafür aber vielleicht ein großes Glück für viele andere, denn in diesem Jahr soll unser Erntedank-Altar mal ganz anders aussehen: Wir suchen haltbare Lebensmittelspenden, die dann an den Tafelladen in Gaildorf weitergeben werden und dort an bedürftige Menschen aus dem ganzen Kirchenbezirk verkauft werden zu deutlich reduzierten Preisen. Der „Gewinn“ kommt dann wiederum dem Tafelladen zugute.

Die Lebensmittelspenden werden gleich am Montag nach dem Erntedankfest zum Tafelladen gebracht und dann am Mittwoch darauf verteilt. Daher bitte keine schnell verderblichen Lebensmittel (Trauben, Tomaten usw.) spenden. Möglich sind zum Beispiel auch Konserven, Kaffee, Kakao, Milch, Nudeln, Reis, Süßigkeiten, Tee, Knabbersachen, Fertiggerichte, Tütensuppen, nichtalkoholische Getränk (ohne Pfand), Margarine, Mehl, Backzutaten, Kekse, Müsli, Zucker, Gewürze, Ketchup, Senf, Majo, Knäckebrot, Puddingpulver, Salz, Essig, Öl, Bratensoße, Nussnougatcreme, Honig, Marmelade, Zwieback, Aufgussgetränke, Tomatenmark, Kartoffeln, Zwiebeln, Cerealien, Trockenobst usw. Bei Fragen bitte einfach im Pfarramt melden!

Die Erntedankgaben können am Samstag vor Erntedank zwischen 9 und 11 Uhr im Pfarramt abgegeben werden. Haltbare Lebensmittel können Sie aber natürlich auch schon in der gesamten Woche vorher dort vorbeibringen! (außerhalb der Bürozeiten einfach vorher anrufen – Tel. 41283). Im Falle eines Falles freuen wir uns aber auch noch am Sonntagmorgen über Spenden. Herzlichen Dank im Voraus!

Rückblick Aktionstag – KiGoKIDS!

Am Sonntag 20. September waren Sabine und Micha mit acht KiGoKids im Rahmen eines Aktionstags bei schönstem Spätsommerwetter unterwegs. Es ging los mit einem Gottesdienst im Pfarrgarten. Unter Anleitung durch Simon Schreiber vom EJW haben die Kinder eine Heilungsgeschichte von Jesus nachgespielt.  Anschließend ging es mit dem Bus in die Innenstadt zum Polizeirevier Schwäbisch Hall. Die Kinder waren insbesondere interessiert an den Gewahrsamszellen, der Wache und den Streifenwägen. 
Diese spannenden Eindrücken mussten dann erst einmal während einer Mittagspause auf dem benachbarten Spielplatz verdaut werden. Die Kinder hatten dort viel Spaß beim Fange spielen.
Schließlich führte uns eine Wanderung durch die Schleifbachklinge bis zum Wasserfall.  Die Kinder hatten viel Freude beim Besichtigen einer Höhle und am Barfußlaufen durch den Bach.
Insgesamt blicken wir auf einen sehr schönen Tag zurück , der nach vielen interessanten Eindrücken und Begegnungen unfallfrei zu einem guten Ende gekommen ist. 
Micha Weippert und Sabine Rieger